FAQs zur Benutzung

Wie funktioniert die Registrierung über das markant.net?
Passwortgeschützte Bereiche der ONE GLOBE Plattform können Sie nur nutzen, wenn Sie als Industrie- oder Handelspartner der MARKANT im markant.net freigeschaltet und angemeldet sind. Falls Sie noch keinen Account für das markant.net besitzen, können Sie diesen über das Kontaktformular auf der...

Landbell GmbH

Landbell unterstützt als Umwelt- und Entsorgungsspezialist ihre Kunden national und international bei der Einhaltung ihrer produkt- und verpackungsbezogenen Umweltanforderungen.

AUDITmobile - Das QS Tool für Handel und Industrie

AUDITmobile unterstützt beim Audit- und Dokumentenmanagement. Auch Begehungen, Filialchecks oder Warenprüfungen werden durch AUDITmobile optimal ausgeführt und dokumentiert – und das mobil.

Projekt LARGO

Das Schweizer Lebensmittelrecht wurde mit dem Projekt LARGO einer Totalrevision unterzogen. Mit dem 1. Mai 2017 treten das neue Lebensmittelgesetz und zahlreiche neue Verordnungen in Kraft.

Neueste Informations-Schreiben

  • CH/DE: Neue Schweizer Allgemeinverfügung für Nahrungsergänzungsmittel aus Vitamin B12 aus Deutschland

    Lebensmittel aus der Europäischen Union, die von den schweizerischen Vorschriften abweichen, dürfen in der Schweiz nur nach Erteilung einer Allgemeinverfügung gemäss Artikel 16c des Bundesgesetzes über die
    technischen Handelshemmnisse (THG) in Verkehr gebracht werden. Eine Allgemeinverfügung gilt für alle gleichartigen Lebensmittel aus dem Land, für das die Allgemeinverfügung erteilt wurde.

  • CH: Bewilligung von getrockneter Schale und Fruchtfleisch von Coffea arabica L. als neuartiges traditionelles Lebensmittel

    Neuartige traditionelle Lebensmittel sind Lebensmittel, die in der Schweiz oder in einem Mitgliedstaat der EU als neuartig gelten, aus der Primärproduktion stammen und eine Verwendungsgeschichte als sicheres Lebensmittel in einem anderen Land als der Schweiz oder einem Mitgliedstaat der EU haben. Neuartige traditionelle Lebensmittel werden in Form einer Allgemeinverfügung bewilligt. Ab Erteilung der Bewilligung darf jeder Lebensmittelunternehmer das Lebensmittel in Verkehr bringen.

  • CH: Bezeichnung technischer Normen für Funkanlagen

    Die Verordnung über Fernmeldeanlagen (FAV) legt grundlegende Anforderungen an Funkanlagen fest. Produktspezifische, technische Ausführungen um diese Anforderungen einzuhalten, werden in technischen Normen konkretisiert

  • CH: Änderung bezüglich der Ausfuhrbewilligung für persönliche Schutzausrüstung

    Mit Informationsschreiben 2020_097 informierten wir darüber, dass für bestimmte persönliche Schutzausrüstung nunmehr eine Ausfuhrbewilligung nötig ist. Mit der vorliegenden Änderung wird diese Vorgabe nun etwas gelockert. Für Gesichtsschutzschilder und Handschuhe ist keine Ausfuhrbewilligung mehr erforderlich.
     

  • CH: Bezeichnung technischer Normen für Druckgeräte

    In dem Bundesgesetz über die Produktsicherheit ist festgehalten, dass das zuständige Bundesamt technische Normen bezeichnet, mit denen grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen an Druckgeräte konkretisiert werden. Wenn solche Erzeugnisse diesen technischen Normen entsprechen, wird vermutet, dass sie die grundlegenden Anforderungen erfüllen. Wo möglich, werden international harmonisierte Normen bezeichnet.

  • CH: Änderungen der Vorgaben an die Energieeffizienz und das Energieetikett mehrerer Produktgruppen

    Die Energieeffizienzverordnung (EnEV) legt Anforderungen an den Energieverbrauch und die Kennzeichnung mit dem Energieetikett von Geräten fest, mit dem Ziel diesen zu senken. Anforderungen werden an solche Produkte gestellt, die ein hohes Potential zur Einsparung von Energie haben. Die Änderungen passen die EnEV an eine Reihe von EU-Verordnungen an. Darin werden umfassendere Anforderungen an die Gestaltung der Geräte als bisher gestellt (Ökodesign).

  • CH: Bezeichnung technischer Normen für Maschinen

    In der Maschinenverordnung und dem Bundesgesetz über Produktsicherheit ist festgehalten, dass das zuständige Bundesamt technische Normen bezeichnet, mit denen grundlegende Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen an Maschinen konkretisiert werden. Wenn Maschinen diesen technischen Normen entsprechen, wird vermutet, dass sie die grundlegenden Anforderungen erfüllen. Wo möglich, werden international harmonisierte Normen bezeichnet.

  • CH: Neue Regeln für Gesichtsmasken für nichtmedizinische Zwecke

    Im Rahmen der Bekämpfung der Corona-Pandemie wurden in der Schweiz diverse Massnahmen getroffen. Bisher wurden mit der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) (COVID-19-Verordnung 2) Ausnahmen für Medizinprodukte ohne Konformitätsbewertungsverfahren geschaffen, sofern deren Verwendung zur Verhütung und Bekämpfung des Coronavirus im Interesse der öffentlichen Gesundheit oder der Patientensicherheit oder -gesundheit liegt.

  • CH: Allgemeinverfügung zur Zulassung von Desinfektionsmitteln erlassen

    Die Zulassung von Biozidprodukten ist in der Biozidprodukteverordnung (VBP) geregelt. Artikel 30 beinhaltet Ausnahmeregelungen für die Zulassung von Biozidprodukten zur Bekämpfung einer unvorhergesehenen Gefahr. Auf Grundlage des Artikels 30 der VBP können Biozidprodukte in Ausnahmefällen für eine beschränkte und kontrollierte Verwendung zugelassen werden.